Einige Bemerkungen zur Handke-Rezeption in der Türkei


Creative Commons License

Ünal D. Ç.

in: Rezeption der deutschsprachigen Literatur in der Türkei II Germanistik in der Türkei, Bd. 9, Öztürk Ali Osman Öztürk,Sakalli Cemal,Öncü Mehmet Tahir, Editor, Logos, Berlin, pp.263-286, 2020

  • Publication Type: Book Chapter / Chapter Vocational Book
  • Publication Date: 2020
  • Publisher: Logos
  • City: Berlin
  • Page Numbers: pp.263-286
  • Editors: Öztürk Ali Osman Öztürk,Sakalli Cemal,Öncü Mehmet Tahir, Editor

Abstract

Im türkischen Sprachraum entsteht der Kontakt zu Peter Handke durch die Übersetzungstätigkeiten und durch akademische Beiträge. Aber die Literaturnobelpreisverleihung im Jahre 2019 führte dazu, dass er die ganze Aufmerksamkeit der türkischen Öffentlichkeit auf sich lenkte, denn seine politische Haltung wird in der Türkei ziemlich kritisch betrachtet. Die vorliegende Arbeit hat das Ziel, die verschiedensten Facetten der Handke-Rezeption in der Türkei zu reflektieren. In diesem Rahmen soll auf translatorische, wissenschaftlich-akademische und journalistische Bereiche eingegangen werden. Jeder Rezeptionsbereich orientiert sich an der chronologischen Publikationsreihenfolge, um dadurch ein möglichst klares und deutliches Gesamtüberblick zum Thema anbieten zu können.